STADT.WAND.KUNST – Urban Streetart

Einen tollen Abschluss fand unser Jubiläumsfest am Sonntagvormittag mit einer Stadtführung der besonderen Art. Mannheim, bekannt für ihre große Kulturszene insbesondere der  Musikszene, ist auch die Geburtsstätte einer einzigartigen Kunstrichtung: die Urban Streetart an den Mannheimer Fassaden.

Das Kulturzentrum „Alte Feuerwache“, ursprünglich die Hauptfeuerwache der Stadt Mannheim (von 1912-1975), ist der Initiator und Organisator des Projekts STADT.WAND.KUNST Zusammen mit der Wohnungsbaugesellschaft GBG (Bereitstellung der Häuserwände) und Montana Cans (Bereitstellung der Malutensilien und Dokumentation) wird dieses Projekt seit 2013 durchgeführt. Doch wie kam es dazu? Die Idee ging auf den Aufruf das Künstlerduo HERAKUT zurück, die eine Wand für ihr „Giant Storybook Project“ gesucht haben. Bei diesem Kinderbilderbuch-Projekt sollte die Geschichte des Buches auf großformatige Wände auf der ganzen Welt verteilt erzählt werden. Nachdem die „Alte Feuerwache“ bereits mehrere Streetart-Ausstellungen und Graffiti Projekte zusammen mit Montana Cans durchgeführt hatte, waren die Beteiligten schnell begeistert das Künstlerduo zu unterstützen. Das Projekt des Bilderbuchs wurde seitens des Künstlerduos leider eingestellt, doch die Idee war geboren und seit 2013 lädt STADT.WAND.KUNST jeden Sommer bekannte internationale und nationale Street Artists nach Mannheim ein, um sogenannte „Murals“, das sind großformatige Wandgemälde, an Hausfassaden anzufertigen.

2013 gestaltete das Künstlerduo HERAKUT in Mannheim das erste Wandgemälde. Das Bild zeigt die Figur Lily aus dem geplanten Kinderbilderbuch. Der Titel des Bildes lautet „My Superhero Power is Forgiveness“.  

Die Erstellung der Kunstwerke dauert in der Regel 5 Tage. Die Motive werden meistens auf die Hauswände projektiert, daher arbeiten die Künstler mit einer Hebebühne und nicht mit einem Gerüst. Die Bilder werden dann zum Großteil mit Spray-dosen gestaltet! Die Farben werden nicht fixiert, daher verblassen die Gemälde im Laufe der Jahre. Das ist der Wunsch der Künstler, die damit ausdrücken wollen, dass alles im Leben, auch die Kunst, vergänglich ist.

Durch STADT.WAND.KUNST werden Mannheims graue Wände in Kunstwerke verwandelt und es ist das erste frei zugängliche Museum für Fassadenkunst in ganz Baden-Württemberg entstanden – das Open Urban Art Museum Mannheim.

Jedes Kunstwerk hat seine Geschichte und seine Bedeutung. Wir können eine solche Stadtführung nur wärmstens empfehlen. Weitere Infos, auch Videos zu der Entstehung einzelner Murals, findet ihr auf der Internetseite www.stadt-wand-kunst.de.

BEZT (ETAM) „Europe“(2016)
ASKE „The Modern Thinker“(2014)
HOMBRE SUK “Load“(2020)
AKUT „Gegen das Vergessen“ (2020)

Marie Straub

Portfoliomanagerin Restructuring/Workout
Helaba, Frankfurt am Main
DHBW Villingen-Schwenningen 1997