хорошо – „Kurskheim“ floriert…

Bereits zum zweiten Male sponsert die Bank ... Verbindung die Kooperation der Studienrichtung Finanzdienstleistungen / Bank der DHBW-Mannheim bei der Kooperation mit der Kursker Staatlichen Universität in der Russischen Föderation.

Was im ersten Kooperationsjahr 2017 / 2018 als Grundstein gelegt wurde, findet kontinuierlich seinen weiteren Ausbau.

Von russischer Seite ist das Interesse am Modell unserer Dualen Hochschule Baden-Württemberg extrem groß.

Anlässlich einer speziellen Konferenz für Hochschulangehörige, für Rektoren von Gymnasien und für Verwaltungsleute am 14. März 2019 in Kursk referierte Prof. Norbert Schlottmann unter Leitung von Rektor Prof. Dr. Alexandre N. Khutin an der KSU über das System der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Im Früh-Sommer 2019 besuchten 21 Studierende aus den Studienrichtungen BWL / BANK und BWL / Wirtschaftsförderung in Begleitung von Prof. Norbert Schlottmann die Partner-Uni in Kursk. Neben akademischem Programm wurden kulturelle und landesspezifische Inhalte Highlights des gut achttägigen Besuches bei dem einige Studierende auf dem Rückweg auch noch St. Petersburg als Stippvisite „mitnahmen“.

Beim Gegen-Besuch einer russischen Studierendengruppe aus Kursk im Herbst 2019 war neben einem Seminar zur Landeskunde „Wirtschaft hautnah“ angesagt. In gemischt russisch / deutscher Studierendengruppe wurde das Geldmuseum der Deutschen Bundesbank, die DZ-Bank AG in Frankfurt, das Audi Werk in Neckarsulm und das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart besucht. Mit der Einladung der russischen Gäste zur Night of the Graduates 2019 im Mannheimer Rosengarten wurde ein festlicher Abschluss der Kurzvisite gesetzt.

Schließlich nahm Prof. Norbert Schlottmann an der Halbzeit-Veranstaltung zum Deutsch-Russischen Jahr der Hochschulkooperationen und Wissenschaft 2018 – 2019 in Moskau teil. Dieses Projekt ist gemeinsam vom Bundesminister des Auswärtigen Minister Heiko Maas und seinem russischen Amt-Kollegen Außenminister Lawrov Anfang 2018 ausgerollt worden.

Zusammen mit Kerstin Ludwig vom Internationalen Office der DHBW-Mannheim und mit Prof. Dr. Sergey Loginov von der KSU präsentierte Prof. Norbert Schlottmann im Rahmen einer Postersession die KSU/DHBW-Partnerschaft. An der Veranstaltung in der MISIS Universität in Moskau vom 01.12.2019 – 03.12.2019 nahmen ca. 25 weitere deutsche Hochschulen und zahlreiche russische Partnerinstitutionen teil. Neben der Postersession fanden Workshops und Podiumsdiskussionen statt. Als einer der hochkarätigen Tagungs-Teilnehmer sprach DHBW-Präsident Prof. Dr. Arnold von Zyl vor dem gesamten Auditorium und betonte explizit die Rolle der Universitäten nicht nur als Stätten von Forschung, sondern auch als Zentren exzellenter Ausbildung des akademischen Nachwuchses für den Arbeitsmarkt. Von politischer Seite aus Deutschland interessierte sich Frau Staatsministerin und Staatssekretärin des Auswärtigen Amtes Michelle Müntefering für das KSU-Projekt. Siehe auch www.wissenschaftspartner.de.

Prof. Norbert Schlottmann

Prof. Norbert Schlottmann

DHBW-Mannheim
Studiengang BWL / BANK
Coblitzallee 1-9
68163 Mannheim (Neuostheim)
Tel.: 0621-4105-2208

Mehr von Prof. Norbert Schlottmann

Studium | 5. Juni 2018

Moscow never sleeps...

Москва никогда не спит

weiterlesen