28.03.2019 | Veranstaltungen | Oliver Impekoven Zurück zur Übersicht


Ski...Ausfahrt 2019 - Tag 2


Bericht Sölden-Weekend

Tag 2

Sölden – der „Hotspot der Alpen“. Klar, dass wir an diesem Wochenende den Namen zum Programm machen wollten – insbesondere am zweiten Tag, an dem Après-Ski und Party fester Programmpunkt waren.

Aber der Reihe nach: Wir starteten den Tag mit einem entspannten Frühstück und spätestens bei einem Blick nach draußen an den Himmel verflogen eh alle eventuell  bei dem ein oder anderen noch vorhandenen Ermüdungserscheinungen vom Vorabend. Uns erwartete ein 12-Stunden-Sonne-Skitag ohne auch nur eine einzige Wolke am Himmel. Und diese perfekten Bedingungen haben wir auch bestens genutzt. In kleineren Gruppen machten wir uns auf den Weg das Skigebiet zu erkunden – und es war wirklich für jeden etwas dabei: sei es entspanntes Fahren auf den breiten „Autobahnen“ oder auch sportliches Carven auf der bestens präparierten Weltcup-Strecke - hier fand jeder seine Lieblingspiste. Natürlich durften auch die „Big3“ nicht fehlen – die drei höchsten Berge im Skigebiet mit jeweils über 3.000 Metern.

Insbesondere der Gaislachkogel hatte es uns an diesem Tag angetan, der allen 007-Fans als Drehort von „Spectre“ natürlich ein Begriff ist. Daher durfte ein Besuch der  Bar Ice-Q natürlich nicht fehlen – einem der original Drehorte des Films. Wenn man dann auf der Terrasse sitzt und bei einem entspannten Drink den ewigen Ausblick über die noch von Schnee bedeckten Berggipfel genießt kann man nur sagen: grandios und Entspannung in reinster Form!

Vermutlich sind die Ski-Ausfahrten auch deshalb bei den Teilnehmern so beliebt, denn sie bieten einen nahezu perfekten Mix aus Kurzurlaub, Erholung in den Bergen, Austausch mit den Teilnehmern und natürlich auch Spaß beim gemeinsamen Feiern.

Und den hatten wir natürlich am Abend in Sölden: Los ging es für einige direkt schon nach der letzten Abfahrt in der Schirmbar an der Talstation. Anschließen trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen in einer sehr tollen Pizzeria in der Dorfmitte. Bei leckerem Essen nutzten alle die Möglichkeit sich mit anderen nochmals näher auszutauschen.

 

Nach dem Essen war der Weg ins Söldener Nachtleben nicht weit: ausgelassen und bei bester Laune nahmen wir die super Stimmung vom Abend mit ins „Fire & Ice“ – einer Mischung aus großer Schirmbar und Club direkt im Ort. Von dort aus zogen dann auch noch viele zu späterer Stunde in das direkt daneben gelegene „Katapult“ um bei bester Musik die Nacht ausklingen zu lassen.

Auch wenn sich das Aufstehen für manche Teilnehmer dann am Sonntag etwas zäher gestaltete war den meistens bereits nach dem Samstag klar: nächstes Jahr wieder!

 


Zurück zur Übersicht