21.10.2017 | Veranstaltungen | Heiko Tröndle Zurück zur Übersicht


Denk ... Fabrik 2018 - Überblick


Nach dem gelungenen Start der Denk…Fabrik im Oktober 2016 konnte man dieses Jahr erfreulicherweise am vorausgegangen Erfolg anknüpfen. Wie auch im letzten Jahr gelang es Prof. Dr. Thorsten Wingenroth die Räumlichkeiten der DHBW Stuttgart für die Veranstaltung zu sichern. Mit ca. 50 Teilnehmern war auch ein wachsendes Interesse an dem noch jungen Format zu verzeichnen.

2Im Anschluss an ein gemütliches get together bei leckeren Häppchen läutete das Vorstandsmitglied Tobias Fuchs um 13 Uhr die diesjährige Denk…Fabrik ein. Anschließend bekamen die Mitglieder beim Speed-Dating, unter der Führung von Sara Novakovic, die Möglichkeit auch noch nicht bekannte Mitglieder näher kennenzulernen. Hinterher konnte bei sichtlich gelockerter Stimmung die neu ausgerichtete Kaffepause zum Netzwerken für interessante Gespräche genutzt werden.

Danach folgte der erste Vortrag von Laura Purtätor zum Thema „Smart Contracts auf Basis von Blockchain“. Darauf folgend referierte Fabian Nusser über „Das neue RoboAdvisory Modell der Deutschen Bank“, ehe Dr. Thilo Grundmann mit seinem Vortrag „Woran erkenne ich, dass mein Unternehmen die Reise in die digitale Welt nicht überleben wird?“ den Schlusspunkt der Vortragsreihe setzte. Auch hier bildeten die großzügig ausgelegten Kaffepausen zwischen den Vorträgen genug Raum um die spannenden Diskussionen aus den Vorträgen fortzuführen.
In den anschließenden „Think-tanks“ folgten angeregte Diskussionen in Expertengruppen über ausgewählte Fachthemen.

1Im abschliesenden Plenum gegen 19 Uhr waren sich alle über den Erfolg und Fortschritt der diesjährigen „Denk…Fabrik“ einig.

Hinterher begaben sich die Mitglieder auf den Weg ins Brauhaus um den Abend einem gemütlichen Abendessen und sehr interessanten Gesprächen ausklingen zu lassen. Ein oder zwei Feierabendbier durften angesichts der ausgewählten Lokalität natürlich auch nicht fehlen.

Man konnte auf einen durch und durch erfolgreichen Tag zurückblicken. Besonderer Dank geht auch in diesem Jahr an die Referenten sowie an die Organisatoren Daniel Wagner, Sara Novakovic und Prof. Dr. Wingenroth.


Zurück zur Übersicht