22.04.2018 | Veranstaltungen | Thomas Wölcken Zurück zur Übersicht


Banker ... Treffen 2018 - Tropfsteinhöhle


Sonntag nach dem Banker…Treffen: alle sind hoch motiviert und waren morgens bereits beim Sport – oder so ähnlich. Zum ersten Mal hatte das Hotel explizit ein Spätaufsteherfrühstück, welches gerne angenommen wurde. Der FC Fortuna Düsseldorf stärkte sich neben uns; gebracht hat es dann trotzdem wenig.

HöhleAn der Charlottenhöhle angekommen bekamen wir zur Historie, Entstehungsgeschichte, Größe und Nutzung Fakten präsentiert: „es brummt“ mit der Höhle. Früher wurden in ein Loch am Berg tote Tiere entsorgt, das Loch am Berghang wurde aber nie „voll“: klar, da musste ein Berggeist am Werke sein! Man fütterte ihn mit toten Tieren und hielt sich sonst fern. Ein Förster war Ende 19. Jahrhunderts mutig und wollte wissen, was es mit dem Loch auf sich hat: er befahl drei Waldarbeitern hinabzusteigen, die entdeckten dann die Höhle.

Höhle ist vielleicht zu wenig: es sind ca. 580 Meter Gesamtlänge eines Tunnels, davon 532 Meter begehbar. Diese Höhle beherbergt hallenartige Räume neben schmalen und engen Gängen. Fledermäuse finden hier im Winter einen Rückzugsort.  Die Temperatur ist ganzjährig stabil bei 6°C bis 10°C und die 532 Meter Länge sind länger zum ablaufen als gedacht.

Mit viel Licht wurden die Tropfsteine in Szene gesetzt. Was aus kalkhaltigem Wasser über Jahrausende entsteht sah beeindruckend aus und brachte Assoziationen von Vorhängen, Radieschen, Rettich, Hunden, Fledermäusen, Kronleuchter, Thronsäle und Kirchenkuppeln...

Schön war’s mit dem kulturellen Abschluss zum Wochenende.

Höhle


Zurück zur Übersicht