26.08.2016 | Veranstaltungen | Kai Haage Zurück zur Übersicht


Auslands ... Exkursion Prag - Fachvorträge AXA und Creative Docks

Während des Aufenthalts in Prag standen für die Teilnehmer der Auslands...Exkursion am Freitagnachmittag auch einige Fachvorträge auf dem Programm.


AXANur ein kurzer Spaziergang trennte das Hotel von den Büros der AXA-Landesgesellschaft Tschechien/Slowakei, die nahezu direkt im Stadtzentrum liegen. Unser Gastgeber und CEO der AXA CZ/SWK Martin Vogl spielte seine Rolle in Perfektion, denn im Vortragssaal warteten neben den beiden Referenten auch Erfrischungen und einige Häppchen auf die Ankömmlinge.

Vortrag1Nachdem sich alle gestärkt hatten, begann zunächst der Verantwortliche für die Unternehmensstrategie von AXA, Ladislav Možný, mit seinem Vortrag über die derzeitige Lage auf dem Versicherungsmarkt in Tschechien und der Slowakei. Wie auch in Deutschland stellen das niedrige Zinsniveau sowie die zunehmende Regulierung im Versicherungsgeschäft die größten Herausforderungen für die Branche dar. Dass der Versicherungsmarkt insgesamt trotzdem wächst, liegt vor allem am temporären Boom von KfZ-Versicherungen. In Tschechien wurden 2015 über 200.000 neue Fahrzeuge zugelassen, was einem Wachstum von 4% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Im Unterschied zu Deutschland ist auch der Online-Vertrieb von Versicherungen mit ca. 50% aller abgeschlossenen Verträge sehr hoch. Auch lassen sich vergleichsweise hohe Margen im Versicherungsgeschäft erzielen, was den Konzernen auch im schwierigen Marktumfeld weiterhin die Profitabilität sichert.

Vortrag2Als zweiter Referent berichtete Martin Pejša über die Zukunft der Finanzindustrie, vor allem in Bezug auf neu in den Markt eintretende Fintechs. Martin Pejša ist Gründer und CEO des „Creative Docks“, eines Business Developers für Start-Ups aus der Finanzbranche, deren Portfolio jedoch auch Unternehmen aus der Energie- oder Telekommunikations-Branche umfasst. Creative Docks treibt viele Innovationen im Banking-Sektor voran. Eines der größten Projekte namens „Zonky“ ermöglicht es Nutzern beispielsweise mit nur wenigen Mausklicks Geld in P2P-Kredite anzulegen.

 Insgesamt konnten die Teilnehmer damit vieles zum Thema Bank- und Versicherungsgeschäft in Osteuropa dazulernen und vielleicht auch ein paar neue Impulse mit nach Hause nehmen.


Zurück zur Übersicht